Aufbau des Antrags und Einreichung der Unterlagen an die Krankenkasse


  • Deckblatt (mit Ihren Kontaktdaten, Versichertennummer)
  • Persönliches Anschreiben auf Kostenübernahme an Ihre Krankenkasse (siehe SHG-Musterantrag). Text entsprechend auf Sie verändern.
  • Ärztlicher Bericht Ihres Hausarztes mit Befürwortung der Adipositas-OP und mit Nennung der bisher bei Ihnen festgestellten Krankheiten (Musterbrief siehe SHG-Musterantrag)
  • (MDK-Bogen Selbstauskunft) Angaben der/des Versicherten - zur Klärung der Indikation einer operativen Behandlung bei erheblichem Übergewicht (erhältlich bei uns in der 3. oder 4. SHG-Gruppe, wird mit Ihnen gemeinsam ausgefüllt)
  • (MDK-Bogen Hausarzt) ist von Ihrem Hausarzt auszufüllen (erhältlich bei uns in der 3. oder 4. SHG-Gruppe)
  • Psychologisches Gutachten aus dem eindeutig hervorgeht, dass keine Verhaltenstherapie notwendig ist! (Bei Verhaltenstherapie besteht weiterer Handlungsbedarf)
  • Nachweis Ernährungsberatung über mind. 6 Monate* bei Dr. Gawlik oder einem anderen DGE-zertifizierten Ernährungsberater. Achtung! Ernährungsberatung und Bewegung müssen parallel erfolgen!
  • Nachweis Bewegung über mind. 6 Monate* (Mitgliedschaft Fitness-Studio, Sportverein, Schwimmbad, SHG-Walken).  Achtung! Ernährungsberatung und Bewegung müssen parallel erfolgen!
  • Ernährungstagebuch: 1 Woche vor Ernährungsberatung, 1 Woche während der Ernährungsberatung
  • Bescheinigung über Teilnahme an den Treffen der Adipositas-SHG Köln-Merheim (wird von uns ausgestellt, wenn mind. 5x in 6 Monaten teilgenommen wurde)

------

* Ausnahme: 3 Monate als Versicherter der TK mit einem BMI über 50

 

Haben Sie alle Unterlagen zusammen? Prima! Dann vereinbaren Sie nun einen Termin bei Petra Kirsch, um Ihre Antragsunterlagen von Ihr prüfen zu lassen.

Bitte nur Kopien einreichen!! Sollten Ihre Antrags-Unterlagen auf dem Postweg verloren gehen (das kam schon vor) ist die Wiederbeschaffung mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden und verzögert zudem Ihre Kostenzusage für Ihre Adipositas-OP.

Die Unterlagen nicht in einzelne Klarsichtfolien verpacken, sondern nur auf einem Heftstreifen!

  • Gutachten Dr. med. Meyer, Adipositaszentrum Merheim (wird erstellt, sobald Sie das MMK absolviert haben und alle Unterlagen bei Petra Kirsch vorliegen!)

Ihre kompletten Antrags-Unterlagen werden nun durch Petra Kirsch an Ihre Krankenkasse weitergeleitet.

 

Nachfolgendes ist nicht wichtig für den Antrag, sondern muss für die OP abgeklärt werden:

  • Lungenfunktionstest zur Abklärung einer Schlafapnoe (für Anästhesisten notwendig). Falls Sie bereits wegen Schlafapnoe über eine Schlafmaske verüfgen, den Befund mit zum Antrag legen.
  • Magenspiegelung: Wenn Zusage der Krankenkasse vorliegt, dann einen Termin zur Magenspiegelung im KH Merheim machen. Ein Befund Magenspiegelung ist 1 Jahr gültig, falls Sie eine Magenspiegelung in den letzten  Monaten gemacht haben sollten.

Download
Aufbau des Antrags (zum Abhaken geeignet)
Aufbau des Antrags.pdf
Adobe Acrobat Dokument 389.6 KB